Ferienhaus-
Sauna.net

Sie suchen eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit Sauna in der Toskana? Hier erwarten Sie Unterkünfte in beliebten Reiseregionen wie dem Chianti, der Maremma, der Insel Elba und der Küste der Toskana, natürlich mit Sauna und teilweise weiterem Komfort wie Pool und SAT-TV. Alle Objekte können Sie hier unkompliziert und günstig online buchen:

Ferienhaus mit Sauna Toskana
Ferienhaus buchen
Urlaubsländer
Reise-Informationen
Ferienhaus Sauna Toskana

Auf der folgenden Seite erwarten Sie zahlreiche bestens ausgestattete Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit Sauna in Toskana:

 
Reiseregionen in der Toskana

Kennen Sie schon die schönsten Reiseregionen für einen erholsamen Ferienhausurlaub in der Toskana? Mehr Infos finden Sie hier:

Urlaub in der Toskana

Weinanbau in der Toskana
Weinanbau in der Toskana © travelspot | Pixabay

Die Toskana liegt an der Küste des Ligurischen Meeres in Italien und hat Urlaubern viel zu bieten. Zahlreiche Badeorte, wie Forte dei Marmi, Marina die Pietrasantra oder Marina die Massa schmücken die Küste mit ihren endlosen Stränden, zahllosen Shops, den großen Einkaufsstraßen und herrlichen Strandpromenaden. In der geschichtsträchtigen Region gibt es zahlreiche Orte mit historischem Stadtkern, die während des Toskana-Urlaubs einen Ausflug lohnen. Die Toskana ist außerdem als Weinregion berühmt. Mit dem Chianti gibt es hier den besten Wein Italiens, der bis über die Grenzen hinaus in alle Welt exportiert wird.

Was Unterkünfte betrifft, hat man in der Toskana die Qual der Wahl. Es gibt sowohl Hotels als auch Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Hülle und Fülle. Sucht man allerdings nach etwas Speziellem, wie zum Beispiel einem Ferienhaus mit Sauna in der Toskana, dann ist das Angebot mitunter knapp. Dennoch können wir einige schöne Ferienhäuser mit Sauna in der Toskana anbieten.

Urlaubsregionen und Attraktionen in der Toskana

Die Toskana ist vielfältig. Vorn an der Küste tobt der Badetourismus, die Strände sind nicht nur im Sommer sehr belebt, sondern auch schon im Frühling und bis weit in den Herbst hinein gut besucht. Strandkörbe, wie an Ost- und Nordsee gibt es hier zwar nicht, doch dafür Liegen und Sonnenschirme, die gemietet werden können. Viele fahren auch nur zum Baden in die Toskana, doch diese hat noch viel mehr zu bieten.

Sehenswerte Städte

Die schönsten Städte der Toskana sind wohl Florenz, Siena, Pisa, Lucca und San Gimignano.

Florenz ist die Hauptstadt der Toskana und prunkvoll schlechthin. Die Kathedrale Santa Maria del Fiore kennt jeder, doch auch die Uffizien und Ponte Vecchio sprechen für einen Besuch der Stadt am Fluss Arno.

Weltweit bekannt ist Pisa mit dem berühmten Schiefen Turm und den beiden Kirchen auf dem Platz der Wunder. Hier gibt es einen wunderschönen kleinen Souvenirmarkt. Unbedingt ansehen!

Siena
Siena © Kunstbine | Pixabay

Auch Siena ist immer wieder einen Besuch wert. Den Torre del Mangia kennt so gut wie jeder von Bildern, doch auch die Kathedrale der Stadt ist wunderschön, sowie der Platz davor. Sie ist romanisch-gotisch und ist mit vielen Mosaiken besetzt. Auf dem Platz davor kann man sich im Straßencafé einen Espresso genehmigen. Etwas außerhalb liegt die historische Festung Fortezza Medicea.

San Gimignano ist bekannt für seine Geschlechtertürme, die hoch und majestätisch in den Himmel ragen. Ein Besuch in der Stadt mit der interessanten Geschichte ist sehr zu empfehlen.

Die Kirchenstadt Lucca, hat wieder Name schon sagt, zahlreiche Kirchen und einen Dom zu bieten. St. Martin, San Michele oder auch San Francesco sind nur 3 der 99 Kirchen der Stadt. Alle kann man an einem Tag gar nicht schaffen. Doch ein Spaziergang zum belebten Marktplatz lohnt sich auf jeden Fall sehr.

Doch die Toskana hat noch viele andere Urlaubsarten zu bieten. Wie wäre es mit einer Tour durch das Hinterland und in den Chianti? Hier im Weinanbaugebiet gibt es zahlreiche Winzer, die ihre Weine auch vor Ort anbieten. Bei einer Weinprobe lernt man das Land und seinen Charme so richtig kennen. Im Hinterland blühen die Zypressen und es wird auch Marmor abgebaut, der berühmte aus Carrara. Gleich dahinter befindet sich das Gebirge der Apuanischen Alpen und damit auch zahlreiche kleine Bergorte. Die Berge laden zum Wandern ein.

Welche Inseln in der Toskana empfehlen sich für einen Urlaub?

Insel Elba
Insel Elba © DanieleFiaschi | Pixabay

Die bekannteste Insel der Toskana ist Elba, eine reine Badeinsel, denn hier gibt es sehr viele Strände, an denen man sich entspannen kann. Maria di Campo, Lacona und Procchio sind nur drei der besagten weißen Sandstrände, mit der die Insel Badegäste lockt. Natürlich kann man im Hinterland auch wandern und die historischen Stätten von Napoleon besuchen, doch viele kommen vorwiegend zum Baden und Tauchen hierher. Die Insel liegt nur wenige Minuten von der Küste der Toskana entfernt. Sie ist die drittgrößte Insel Italiens im Mittelmeer nach Sizilien und Sardinien.

Doch auch viele kleinere, weniger bekannte Inseln wie Giglio, Giannutri, Capraia, Pianosa, Montecristo und Gorgona locken mit ihrem natürlichen Charme und teilweise idyllischen Badeplätzen und Stränden.

Weitere Informationen zur Region und den Orten finden Sie im Reiseführer Toskana mit Ferienhaus-Angeboten.

Unterkünfte mit Sauna in der Toskana

Zugegeben, das Angebot an Ferienhäusern mit Sauna in der Toskana ist übersichtlich. Doch schauen Sie sich die Auswahl an. Traumhafte Unterkünfte, die noch dazu oft einen Swimmingpool oder sogar einen Weinkeller bieten, finden Sie bei uns:

 
Ferienhaus mit Sauna in der Toskana buchen »



* Foto oben: Toskana-Landschaft, kolibri5, Pixabay

powered by webEdition CMS